Heute gibt es was auf die Socken #Wrightsock

Habt Ihr Euch bis jetzt nicht (genau so wie ich es unlängst auch noch nicht getan habe) sonderlich mit dem Thema Laufsocken beschäftigt ? Nicht ? Dann wird es höchste Zeit, diesem ganz wichtigen Baustein in der Equipmentauswahl eine entsprechende Bedeutung zukommen zu lassen. Denn es geht darum, es unserem wichtigsten Körperteil für die Ausübung unseres Lieblingssports, den Füssen, so angenehm wie möglich zu machen. Die richtige Wahl der Laufschuhe ist sicherlich das meist- und kontrovers diskutierte Thema in der Laufszene. Der Verbindung zwischen den Hightech-Laufschuhen und unseren höchst empfindsamen Füßen wird oftmals nicht die nötige Wichtigkeit beigemessen. Zugegebenermaßen war das bei mir bis vor wenigen Wochen nicht anders. Die Fußball-Europameisterschaft und die Firma Wrightsock hat mich glücklicherweise zum Umdenken gebracht. Meine Füße danken es mir.

“Germany-Flag”

Es war im Juni 2016, kurz nach Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, als in mir rechtzeitig die Begeisterung für die nahezu schönste Nebensache der Welt (dem Fußball) aufkam. Und diese Begeisterung und den Glauben in “unsere” Nationalmannschaft Weiterlesen

Flattr this!

Aktimed Tape Plus und die Kunst des Tapens

Ihr kennt das: Profisportler und immer häufiger auch Hobbysportler kleben sich munter bunte Klebestreifen an so ziemlich alle Körperstellen, unter denen sich mutmaßlich wichtige und vermeintlich überbeanspruchte oder schmerzende Muskeln befinden. Teils werden auch Gelenke stabilisiert oder wie ich zuletzt bei Olympia gesehen habe, großflächig Schulterpartien abgeklebt.

Es war also Zeit, mich endlich einem Selbsttest zu unterziehen, zumal ich seit geraumer Zeit etwas unter Schmerzen im Bereich zwischen Oberschenkel und Gesäß leide.

Da kam es gerade recht, das mir angebotene Tape der Firma Aktimed, das Aktimed Tape Plus, zu testen. Ich bekam zwei Päckchen, mit jeweils einer Rolle Tape, 3 Meter lang und 5cm breit. Nun stand ich da mit meiner Talentlosigkeit, was das Kleben von Kinesio-Tapes angeht und wollte doch diesen Testbericht so ernst und seriös wie möglich angehen.

Doch zunächst kurz zurück in die Vergangenheit. Wo kommen diese Klebestreifen her und was verspricht man sich von ihnen Weiterlesen

Flattr this!

Testbericht Hoka One One Clayton

Hoka One One Clayton – Nachnominiert und direkt in die Startformation

Er kam sah und siegte, auf ganzer Linie.

Wer meinen Blog bzw. Podcast verfolgt wird wissen, daß ich nach meiner Ultra-Premiere im Januar die Umfänge meiner Läufe und Wettkämpfe reduziert habe und in der ersten Jahreshälfte nur ein offizieller Wettkampf anstehen würde, der Vivawest-Halbmarathon in meiner Heimatstadt. Und wer auch meine Testberichte verfolgt wird wissen, daß die Wahl der Laufschuhe eigentlich schon feststand.

Anfang Mai, also 3 Wochen vor dem Halbmarathon, kam dann aus dem Hause Hoka One One der neue Clayton ins Haus und drängte sich gleich auf, um in der Liga der schnellen Renner ordentlich mitzumischen. Einen ersten Erfolg erzielte er schon dadurch Weiterlesen

Flattr this!

Testbericht Mizuno Wave Catalyst

Mizuno Wave Catalyst “Der richtige Schuh zur richtigen Zeit”

Welch ein Segen dachte ich mir beim Auspacken des neuen Wave Catalyst.

Nach meinem Blitzstart in die Ultraregionen des Laufens Anfang des Jahres, zog ich in den darauf folgenden Wochen leicht die Handbremse an und beschränkte mich auf kleine bis mittlere Laufeinheiten, sowie Intervalltrainings. Geradezu passend dazu bekam ich nun die Gelegenheit den neuen japanischen Renner aus dem Hause Mizuno zu testen.

IMG_20160308_152525

Bis zum Verfassen dieses Testberichtes sind satte 100 Kilometer zusammengekommen und in mir kam die Frage auf: Jetzt den Testbericht veröffentlichen oder bis zum Vivawest Halbmarathon im Mai warten. Denn ich nehme es vorweg: Der Wave Catalyst hat sich in dieser Testperiode zu meinem absoluten Favoriten auf der kommenden Halbmarathon-Distanz entwickelt. Ich möchte aber nicht bis zum Mai warten um der Welt da draußen mitzuteilen, wie perfekt er für mich für solche Distanzen geeignet ist. Vielleicht kann ich mit meinem Bericht noch unentschlossenen Läufern bei der Schuhauswahl die Entscheidung leichter machen. Ausserdem werde ich diesen Bericht nach meinem Halbmarathon um die Erfahrungen im Wettkampf am 22.Mai 2016 ergänzen.IMG_20160308_152210

Wird die Bestmarke fallen ?  Weiterlesen

Flattr this!

Testbericht Hoka One One Vanquish 2

Hoka One One Vanquish 2  “Willkommen in der Wohlfühlklasse”

Es ist noch gar nicht lange her, da schlich ich skeptisch um die auffälligen Laufschuhe der Marke Hoka One One herum, mich selber fragend, ob mir diese Schuhe rein optisch gefallen würden. Denn natürlich stechen sie durch die unverkennbar dicke Sohle, die sich quer  durch die nahezu gesamte Modellpalette hindurch zieht, hervor. Aber ich war von Beginn an neugierig. Nun konnte diese Neugier gestillt werden. Gerade der Aspekt der Optik ist für mich heute ein dicker Pluspunkt, schätze ich es doch sehr die Philosophie eines Herstellers schon beim Betrachten des Produktes deutlich zu erkennen.IMG_20160212_162108

Wiedererkennungsfaktor: Sehr hoch.

Die inneren Werte

Zunächst einmal sehr auffällig ist Weiterlesen

Flattr this!

Testbericht On Cloudflyer

On – Liebe auf den allerersten Blick

 

Das es zwischen zwei Menschen funkt, hat wohl jeder schon einmal erleben dürfen. Nicht selten mündet diese Gefühlslage in einer großen Liebe.

Wenn es aber zwischen einem Läufer und einem Laufschuh funkt, lässt sich das neben dem Bauchgefühl auch mit nüchternen Fakten erklären.

Im folgenden Testbericht möchte ich Weiterlesen

Flattr this!

Djuva ID Armband im Test + Gewinnspiel

Gewinnt Euer persönliches ID-Armband und gewinnt damit an zusätzlicher Sicherheit.

 

Bildschirmfoto 2016-01-23 um 17.16.29

Habt Ihr Euch auch schon einmal Gedanken darüber gemacht was wohl passiert, wenn man alleine unterwegs ist, unvermittelt beim Laufen das Bewusstsein verliert und auf schnelle und richtige Hilfe angewiesen ist ? Möge niemandem von uns dieses Schicksal widerfahren, ausgeschlossen ist es aber nicht. Ich wünsche mir in einem solchen Fall einen beherzt eingreifenden Passanten, der im Idealfall die Situation sofort erkennt, den Notruf absetzt und erste Hilfe leistet.

Spätestens wenn der Notarzt eintrifft kommt das von mir getestete und für geradezu unerlässliche ID-Armband von Djuva ins Spiel.

Denn als Sportler ist man in aller Regel ohne Personalausweis unterwegs und somit zunächst nicht identifizierbar. Auch sind etwaige Vorerkrankungen, eine Medikamentenallergie oder z.B. Diabetes nicht zu erkennen. All diese wichtigen Informationen kann ich mit dem ID-Armband Weiterlesen

Flattr this!

LED Lenser H7R2 Stirnlampe

Ein erster Erfahrungsbericht zur LED Lenser H7R2.

Nachdem ich mir mehr denn je vorgenommen habe auch in der dunklen Winterzeit die Trainingsumfänge hochzuhalten, habe ich mich entschieden mich lichttechnisch doch ein wenig weiterzuentwickeln.

Wenn man auch bei diffusen Lichtverhältnissen seine Lieblingsstrecke sicher und gut beleuchtet ablaufen möchte, geht kein Weg um eine starke Lampe herum. Ob man sie nun in der Hand hält, an der Brust trägt oder eben auf dem Kopf, bleibt dann jedem selbst überlassen.

Ich bin schon immer mit einer Kopflampe gelaufen und habe mir als neues Modell nun die LED Lenser H7R2 zugelegt.

 

H7R_2_Headlamp_720x600

Bildquelle: Ledlenser.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe mir die Lampe auf Grund von Berichten befreundeter Läufer selber zugelegt, sie wurde mir nicht von der Firma Zweibrüder zu Verfügung gestellt.

Pro:

  • Starke Lichtausbeute IMG_20151127_172822
    • Lichtstrom: 300lm
    • Leuchtweite: 160m
    • Leuchtdauer: 60h
  • Einfache Regulierung der Helligkeit über einen Drehregler an der Akkubox. Problemlos auch mit Handschuhen zu bedienen. Alternativ auch am Hauptschalter verschiedene Leuchtstärken einstellbar.
  • Wiederaufladbar per USB-Kabel
  • Integriertes Rücklicht am Drehregler auf der Rückseite
  • Lichtkegel einstellbar
  • Akku zu Not auch ersetzbar gegen 4 x AAA Batterien. 

Contra:

  • Natürlich etwas schwerer als einfachere Kopflampen.
  • Ich bin die Lampe einmal mit und einmal ohne Kopfbedeckung gelaufen, bei mir rutschte der Akkupack ohne Tragen eines Kopftuches-/bandes allmählich und mit zunehmendem Laufen und Schwitzen am Hinterkopf ab. Ich empfehle unter der Lampe zum besseren Halt z.B. ein Stirnband zu tragen.
  • in der Mittelstellung der Linse gibt es einen Leuchtring um den eigentlichen Lichtkegel. Der irritierte mich etwas beim Laufen.

 

Alles in allem eine Lampe, die gut zum Laufen geeignet ist, wenn man nicht allzu empfindlich ist. Sie bietet eine Menge an Einstellmöglichkeiten und für jegliche Lichtverhältnisse die richtige Lösung.

Erfahrungsberichte in gesprochenem Wort gibt es in dieser Episode des Podcasts.

Running Podcast Episode 29

 

Eine Langzeitbeobachtung steht noch aus und wird später hier hinzugefügt.

 

 

Flattr this!

Salomon XT Tucana GTX

Kleiner 10k Trailtest und Erfahrungsbericht zu meinem neu erstandenen Salomon XT Tucana GTX . Kurz die nahegelegen Halde bearbeitet.

Bewegte Bilder: https://youtu.be/suhd0Hx9fYM

Fazit :
Pro:
+Klasse Grip sowohl bergauf, als auch bergab auf allen Untergründen und in matschigen Bereichen.
+Fühlte sich auch nach 10km Weiterlesen

Flattr this!

1 2