Testbericht 361° Meraki

Lust auf Veränderung ? Lust auf etwas Neues ? Weg vom Mainstream ?

Es ist der zweite Laufschuh aus der Produktion des chinesischen Herstellers 361°, den ich laufen und testen durfte und Euch hier vorstelle. Und er ist anders als der kürzlich vorgestellte Sensation 2. Der Meraki hat seinen eigenen Charakter und er wird seine eigene  Zielgruppe an Läufern finden. Wer meiner Meinung nach prädestiniert ist, den Meraki auf die Straße zu bringen, erfahrt Ihr in dem folgenden Erfahrungsbericht.

Wie so oft, konnte ich auch in diesem Fall den Testzeitraum mit einem Wettkampf krönen. Im Falle des Meraki war dies ein Straßenmarathon bei einem lokalen und sehr traditionellen Laufevent, den 103. Bertlicher Strassenläufen. Eigentlich war ich noch nicht bereit in dieser frühen Phase der Vorbereitung auf den Taunus Ultratrail, schon auf die komplette Marathondistanz zu gehen. Aber es war zum einen die Aussicht jemanden bei seinem Marathondebüt zu begleiten und zum anderen die Chance eine gute Ausdauergrundlage für das weitere Training zu schaffen. Und – ein neuer Schuh löst bei mir zusätzlich immer einen Motivationsschub aus. Es sollte ein gemütlicher langer Dauerlauf werden, für mich. So der Plan. Natürlich kam alles anders. Ich hätte es vorher wissen müssen.

Ein flacher Strassenmarathon also, viel Asphalt, ein paar Feldwege, die perfekten Bedingungen für den Meraki. Ich hatte nicht die Gelegenheit ihn im Vorfeld des Marathons lange einzulaufen, nur wenige Kilometer. Aber schon während dieser Phase des Kennenlernes war mir klar: Ich werde ihm vertrauen.

FEEL FASTER IN THE MERAKI

Wir, also Jens und ich, groovten uns ein. Dem Marathondebütanten wollte ich beibringen nicht zu “überpacen”. Natürlich Weiterlesen

Flattr this!