Runner´s High in Rodgau mit dem neuen On Cloudflow

Ultracool und ultraleicht – das war Rodgau 2017. Das neue Laufjahr hat gerade erst begonnen und hat bereits einen Höhepunkt zu verzeichnen. Die Ultralaufszene versammelte sich im hessischen Rodgau, um in ausgelassener Stimmung eine 5km Runde nach der anderen in den teils asphaltierten, schottrigen und waldigen Boden zu brennen. Am Ende standen dann bei den Teilnehmern bis zu 50km auf der Uhr. Für mich war es die 2. Teilnahme in Folge an dieser liebevoll ausgerichteten Veranstaltung – und soviel sei vorweg genommen, sicherlich nicht die Letzte. In diesem Jahr lief einiges anders. Ich reiste nicht alleine an, sondern schon am Vortag mit zwei Buddies aus meiner TRRCRW,  Schluppenchris und lexusburn. Wir hatten einen tollen Vorabend mit vielen Gleichgesinnten beim Pasta Essen vom #twitterlauftreff. Es wird mir unmöglich sein alle Lauffreunde aufzuzählen, die ich an diesem Wochenende getroffen oder kennengelernt habe. Aber jeder einzelne zauberte mir Freude ins Gesicht. Diese Laufszene ist so unglaublich sympathisch.

Die Schuhfrage

Fast eine Kopie vom letzten Jahr war das Wetter. Wir hatten den gesamten Tag herrlichsten Sonnenschein, lediglich die Tiefkühltemperaturen gerade in den Morgenstunden unterschieden sich zu den Weiterlesen

Flattr this!

Running-Podcast live, 17.01.2017 ###cancelled###

Liebe running-podcast-Hörerinnen und Hörer, leider muss ich die für heute geplante Live-Episode absagen. Meine Internetleitung ist seit gestern Abend gestört. Heute geht hier größtenteils nichts mehr. Ein Störungsticket beim Dienstleister Unitymedia ist geöffnet, die Abarbeitung kann aber bis zu 24h dauern. Ich werde einen neuen Termin rechtzeitig ankündigen.

P.S. Aktuell schreibe ich per Wifi-Hotspot via LTE. Zum Podcasten ist mir das aber zu unsicher.

Sorry, aber ich bin selber traurig darüber …

Flattr this!

2. Ruhrpodcastlauf oder Läufer sind eben Läufer

Sonntag, 20.11.2016 08:00 Uhr, ich sah aus dem Fenster und dachte “Ok, es regnet nicht, immerhin”. Als Organisator oder nenne ich mich Initiator (?) – war ich an diesem Morgen etwas unruhiger, was das Wetter anging. Abgelenkt war ich, gab es doch noch einiges zu tun. Wir packten alle Sachen zusammen, und schon beim Beladen des Autos fing es an zu regnen. Der Regenradar versprach Besserung innerhalb der nächsten 1 1/2 Stunden. Die Hoffnung blieb.

Meine Frau und ich kamen zeitgleich mit meinem Co-Streckentüftler-und Co-Guide Frederic, sowie einem ersten Läufer und Hörer des Podcastes am Parkplatz der Halde Hoheward an. Michael war extra aus Cloppenburg angereist um dabei zu sein. Erkennen und kennenlernen sollte ich ihn erst später während des Laufes auf der Halde, wie im übrigen auch weitere Hörer des Podcastes. Mittlerweile schüttete es wie aus Kübeln und die ersten Läufer versammelten sich. Mein Plan, wir könnten uns an dem Gebäude nahe des Zechenturmes unterstellen scheiterte am extremen Wind, der durch beide offenen Seiten so extrem durchzog, daß wir lediglich den Windschatten des Gebäudes nutzen konnten. Auch Peter und Carsten traten zu meiner großen Freude wieder den weiten Weg aus dem Taunus bzw. Bremen an und waren wie schon beim ersten mal pünktlich am Treffpunkt. Das sich im weiteren Verlauf dann insgesamt 45 Läuferinnen und Läufer versammeln würden, hätte ich niemals erwartet. Und das bei diesem Wetter. Zur Erinnerung: Bei der ersten Auflage waren gerade einmal 1/3 der Teilnehmer am Start. Im übrigen waren nun endlich auch einige Läuferinnen dabei, der Makel der ersten Ausgabe somit pulverisiert. Auch die Twittrunnerruhr-Crew war zahlreich vertreten. Mein größter Respekt gilt all den “positiven” Verrückten, die sich von den Wetterkapriolen am Morgen nicht haben in die Irre führen lassen. Wir alle wurden belohnt, denn um kurz nach 10:00 Uhr pünktlich zum Start beendete der Regen sein Gastspiel für diesen Tag. Im späteren Verlauf wurden sogar vereinzelt Sonnenstrahlen gesichtet. Lediglich der teils starke Wind blieb. Wir konnten also starten.gopr6570-1
Jan hatte sich wiedermal als Lauf-und Hof Fotograf engagiert und mit seiner GoPro samt Gimbal (ein Hi-Tech-Griff zur Bildstabilisierung) das gesamte Event digitalisiert. Höhepunkt war seine Idee, im Stile der Mannequin-Challenge ein Freeze-Video zu drehen. Abgefahren und spaßig war diese Aktion. Hier das gesamte Video von Jan:

Unser eigentlicher Lauf Weiterlesen

Flattr this!

Testbericht Hoka One One Clifton 3

Persönliche Bestzeit im Marathon – dank der performance des Clifton 3

25. September 2016 – Berlin Marathon. Meine zweite Marathon Teilnahme in Berlin und meine dritte überhaupt. Und es sollte eine neue persönliche Bestzeit werden, auch dank eines neuen Begleiters an meinen Füßen.

Denn ich durfte pünktlich zum Saison-Höhepunkt und mitten in der heißen Vorbereitungsphase den neuen Clifton 3, also das weiter verbesserte Modell des mehrfach preisgekrönten Hoka Bestsellers, ausgiebig testen. Unvoreingenommen konnte ich mich dem Schuh annähern, bin ich doch die Vorgängermodelle nicht gelaufen. Doch schon nach wenigen Kilometern stand für mich fest, dieser Schuh war wie geschaffen für die 42,195 Kilometer auf den Strassen unserer Hauptstadt.

“Der neue verbesserte Clifton 3 – nur fliegen ist schöner”
Clayton - Clifton 3

Clayton / Clifton 3

Es ist schon wichtig ein gutes Gefühl an den Füßen zu haben, wenn man in eine intensive Vorbereitung einsteigt. Auch wenn ich im Training Weiterlesen

Flattr this!

Testbericht Miiego AL3 Freedom kabelloser Sportkopfhörer

Schluß mit dem Kabelsalat beim Laufen

Es wurde dringend Zeit etwas zu ändern. Zugegebenermaßen war ich lange Zeit recht unaufgeschlossen was kabellose Kopfhörer zum Laufen anging. Meine hauptsächlichen Bedenken lagen darin begründet, zusätzlich ein weiteres Gerät aufladen zu müssen. Zusätzlich zu der Laufuhr. Im Winter zusätzlich zu der Stirnlampe. Mal ganz abgesehen vom Smartphone. Zudem hatte ich Bedenken wieder ein weiteres Gerät mit dem Smartphone via Bluetooth koppeln zu müssen. Da erschien mir die kabelgebundene Variante die einfachste und sicherste Art meine Lieblingsmusik oder Podcasts  auf meiner Laufstrecke zu hören. Das Gezappel der Kabel am Hals nahm ich billigend in Kauf.

Dank Miiego ein neuer Hörgenuß

Als die Firma Miiego mir anbot ihren kabellosen Sportkopfhörer AL3 Freedom für den Podcast und Blog zu testen, Weiterlesen

Flattr this!

+++Last Update+++2. Ruhrpodcastlauf Sonntag, 20.11.2016 10:00Uhr.

Nur noch wenige Stunden bis zu unserem Lauf durch den Ruhrpott
Wichtig: Für Läufer die aus dem Süden anreisen. Die A3 ist zwischen Ratingen und Breitscheid voll gesperrt. http://www1.wdr.de/verkehr/nrw/verkehrsthemen/staugefahr_wochenende100.html

Neuer Treffpunkt im Falle von Regen: Die Wettervorhersage ist zugegebenermaßen nicht die Beste. Aber das sollte unseren Lauf nicht stören. Ich habe aber heute nochmal die Location gecheckt. Es gibt direkt unter dem Förderturm eine großzügig überdachte Fläche, unter der wir uns im Falle von Regen bereits vor dem Lauf treffen und sammeln können. Dieser Ort liegt etwa 50 Meter entfernt, genau gegenüber dem Parkplatz, wo Ihr Euer Auto parken könnt. Weiterlesen

Flattr this!

2. Ruhrpodcastlauf Sonntag, 20.11.2016 10:00Uhr.

Ich freue mich Euch zum 2. Ruhrpodcastlauf einladen zu können. Unterstützt werde ich wie schon beim ersten Lauf tatkräftig von Frederic aka @lexusburn.

Wir haben uns für diesen Lauf das Thema Halden im Ruhrgebiet ausgesucht. Wir treffen uns am Fuße der Halde Hoheward in Herten und werden im weiteren Verlauf auch die Partnerhalde Hoppenbruch kennenlernen.

Der Lauf beginnt zugegebenermaßen relativ knackig, wir werden nach wenigen Kilometern bereits den Gipfel der
Halde Hoheward erreicht haben und im Falle von gutem Wetter mit einer atemberaubenden Aussicht über das Ruhrgebiet belohnt werden.

Der gesamte Lauf hat 243 Höhenmimg_3514eter auf einer Distanz von ca. 22 km. Es gibt Ausstiegsmöglichkeiten bei Kilometer 8 und 13. Wir kommen da wieder an dem Ausgangspunkt (Parkplatz) vorbei.

Der Untergrund ist gemischt. Wir laufen Asphalt, feinen Schotter und Waldboden. Trailschuhe sind aber nicht nötig.

Wer möchte, lädt sich den Track auf seine Uhr.

https://www.strava.com/routes/6936143

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fjrivgfnckguyets

 

Datum: Sonntag, 20.11.2016

Start: 10:00 Uhr

Treffpunkt: 45699 Herten, Albert-Einstein-Alle (evtl. funktioniert im Navi auch Doncaster Platz 5)

Koordinaten:

51°34'20.3"N 7°08'55.3"E
51.572300, 7.148692

Solltet Ihr Probleme haben oder Euch verspäten, ruft mich an oder textet unter: 0179-4937130

 

  • Eine Anmeldung ist nicht nötig
  • Die Teilnahme am Ruhrpodcastlauf geschieht auf eigene Gefahr, Ihr seid nicht versichert.
  • Es ist ein Freundschaftslauf, kein Wettkampf. Wir werden ein moderates Tempo laufen, so das jede(r) gut mitkommt bzw. an exponierten Punkten alle Läufer wieder einsammeln.
  • Es ist keine offizielle Laufveranstaltung, also gibt es keine abgesperrte Strecke oder dergleichen.
  • Es sind keine Verpflegungspunkte aufgebaut, also bitte selbst Verpflegung mitbringen, wenn benötigt. Wir werden evtl. bis zu 2,5 Stunden unterwegs sein. Für das Finisher-Bier ist allerdings gesorgt 🙂
  • Es gibt keine Duschen/Umkleiden vor Ort, die man nutzen kann
  • Nehmt Euch ggf. trockene Sachen für nachher mit.
  • Es gibt einen Biergarten mit Imbiss und ein Café vor Ort

Flattr this!

3 Dinge in eigener Sache #Berlinmarathon2016 #Live-Podcast #2.Ruhrpodcastlauf

 

Heute muss ich Euch über 3 wichtige Dinge aus meinem Läufer-und Podcastleben berichten. Und Ihr spielt dabei eine erhebliche Rolle

Berlin Marathon 2016

Ich bin in letzter Zeit häufiger gefragt worden “Wie war denn nun Dein Berlin-Marathon ? Man hört und liest ja nicht sehr viel”. Da muss ich den Fragenden natürlich recht geben, denn außer auf Facebook habe ich bis jetzt nicht viele Informationen preis gegeben. Das geschah aber nicht willentlich, eher durch die Umstände, daß es mir seit dem nicht gelungen ist eine neue Podcast-Episode aufzunehmen. Einen eigenen Blog-Artikel zum Berlin-Marathon wollte ich nicht schon wieder verfassen und so nutze ich hier die Gelegenheit, Euch kurz zu berichten. Weiterlesen

Flattr this!

1 2 3 4