Testbericht 361° Sensation 2

Routiniert, stabilisiert und high bis ins Ziel

361 Grad ! Erstaunte und neugierige Blicke treffen mich nach meiner Antwort auf die Frage, welche Schuhe ich denn nun wieder trage ?! Diese Antwort öffnet gleich wieder die Tür zum fachsimpeln über des Läufers Lieblingsthema – die Laufschuhe. Zunächst erkläre ich wer hinter dem knackigen Brand 361° steckt, die zweitgrößte Sportmarke Chinas, die es sich zur Aufgabe gemacht hat “Footwear für Läufer zu entwickeln, die nicht nur mit anderen großen Sportschuhriesen mithalten kann, sondern zur innovativen Alternative avanciert.” Anschließend gebe ich noch ein paar Eckdaten und die ersten Eindrücke zum Testschuh preis.

Peter und ich hatten das Vergnügen den neuen Sensation 2 von 361° ausgiebig zu testen. Im folgenden gibt es den subjektiven Bericht von mir zu den ersten Trainingskilometern bis hin zum Halbmarathon in Venlo. In der Podcast Episode http://www.running-podcast.de/rp066-running-talk-mit-peter-live/ haben wir den Schuh ebenfalls besprochen.

Erster Eindruck

Immer wieder ein spannender Moment. Das Unboxing, der erste Kontakt mit dem Testobjekt. Schon dieser erste Moment reicht für eine grobe Einordnung. Die Hände fühlen das Material, der Biegetest zeigt die Stabilität des Obermaterials und der Sohle, der erste Gesamteindruck entsteht, ohne einen Kilometer mit dem Schuh gelaufen zu sein. Der Sensation 2 zeigt sich schon hier von der Seite, die er dann auch am Fuß bestätigt. Ich habe es mit einem stabilen Schuh zu tun, der guten Halt bietet und eine moderate

Quelle http://www.361europe.com

Dämpfung vorweist. Die Basis für dieses sehr ausgewogene Laufgefühl bildet dabei ein dreilagiges Dämpfungssystem aus QU!CKFOAM® Innensohle, QU!CKFOAM® Zwischensohle und STABLE REBFUND EVA. 361° nennt das Ergebnis aus dieser Kombination “Quick Dynamic Performance”.

Get high on the new sensation

Ich werde zwar nicht high beim Laufen, aber ich beschäftige mich mit dem Sensation 2 und  fange an in meinem Kopf den Schuh in eine meiner virtuellen Schubläden zu sortieren. Dabei versuche ich zu bestimmen für welchen Typ Läufer der Schuh wie gemacht sein könnte. Der Sensation 2 ist für mein Gefühl ein super Allrounder, unbedingt auch zu empfehlen für Anfänger und fortgeschrittene Läufer die Stabilität suchen. Eher weniger angesprochen dürften sich Läufer fühlen, die schuhtechnisch minimalistisch, leicht und schnell unterwegs sein möchten.

Wie so oft bei Testschuhen, konnte ich auch den Sensation 2 zum Abschluss der Testperiode bei einer offiziellen Laufveranstaltung testen, in diesem Fall beim Venloop Halbmarathon 2017 im niederländischen Venlo. Einen Angriff auf eine neue PB konnte ich auf Grund einer Erkältung nicht starten. Trotzdem, oder gerade deswegen hat mich der Sensation 2 souverain über die 21km getragen. Ich hatte ein sicheres und bequemes Gefühl an den Füßen, bis ins Ziel. Der perfekte Schuh für diesen Tag.

Einen Platz in meiner Schuhrotation und somit gesicherte Einsatzzeit hat sich der Sensation2 verdient. Nicht zuletzt wegen der sehr soliden Verarbeitung gehe ich von einer hohen Lebensdauer aus und wir werden noch so einige Kilometer zusammen verbringen.

Übrigens: Das Erkennungszeichen der Marke 361 Degree liegt in der charakteristischen 3 an der Seite des Schuhs.

Noch ein paar Fakten:

Gewicht: 348g (selbst ermittelt, bei Schuhgröße EUR44)

Sprengung : 11mm

By the way: Der Sensation 2 ist der Gewinner des BEST DEBUT Awards im Laufschuhtest Frühjahr 2017 von Runner’s World Deutschland.

Flattr this!

2 Kommentare

Kommentar verfassen