Periodisierung von Trainingsplänen

Dieses Thema Periodisierung von Trainingsplänen haben Thomas und ich schon einmal kurz in Folge RP061 (Kapitelmarke 11) angesprochen. Hierzu gibt es nun ZWEI Videos bei YouTube und weiter unten das zugehörige Excel zum selber planen.

Kurzgesagt ist das ganze in drei Schritten anzugehen:

  1. Auswahl der Wettkämpfe
  2. Periodenplanung
  3. Detail-Planung und dann die Trainingsverfolgung

7 Minuten Einführung und Überblick über die aktuelle Version “2.0”:

Das folgende Video hat 36 Minuten: in dem wird ein Plan vom leeren Template aus aufgebaut wird und mehr über die Hintergründe erläutert wird. (basierend auf Version 1.0 aber immer noch relevant):

Weiterlesen

2017 – 26. Februar: running-podcast Hörerlauf im Taunus (update)

(Änderungen in grün! + neue Karte)

Angeregt vom Taunus-Ultratrail und wie in Episode RP061 erwähnt, wollen wir uns zu einem Hörer-Lauf diesmal nicht im Ruhrpott sondern “spontan” im Taunus treffen!

Wir hoffen auf ein winterliches Umfeld. Ich (Peter) werde kurz vor dem Termin (ggf. noch am Samstag) sehen, wie gut die Wege zu laufen sind und ggf. die Strecke noch anpassen. Aber auch ohne Schnee ist der Taunus ein schönes Lauf-Revier!

Der 3. höchste Taunus-Gipfel (der Altkönig – 800 m) ist fest  eingeplant:
(geänderter) Track unter: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=epjflvwmgpnlofrw

 

Dazu noch weniger bekannte Ecken wie Bürgelplatte und Hünerberg. Wir laufen zusammen, daher muss nicht jeder sich den Track zur Navigation herunterladen. Bei steilen Passagen kann natürlich vom Laufen ins Gehen übergegangen werden!

Gegenüber der ursprünglichen Idee werden wir nun “im Uhrzeigersinn” laufen 30 HM weniger aber ca. 1 km mehr (kleine Streckenänderungen).

Vorteile: Im ersten Teil laufen wir uns warm, bevor es den Berg hinauf geht! Den “technischen” Teil Hünerberg/Bürgelplatte (km 2,6 – 5,5) laufen wir auch noch frisch! Der ECHTE Anstieg sind dann “nur” ca. 2,5km (km 5,5 – 8), den wir gemütlich angehen werden. Nach dem Gipfel geht es dann nur noch bergab. Der erste Kilometer noch etwas technisch, dann können wir den Rest einfach rollen lassen!

Wiederholung der Empfehlung zur Kleidung (steht unten nochmal …): Ich empfehle ein warmes trockenes Oberteil im Rucksack mitzunehmen, um dieses dann am Gipfel an- oder über-zuziehen! Durchgeschwitzt kühlt man sonst oben oder auch beim Runterlaufen schnell aus!

  • Datum: 26.2.17 – Karnevals-Sonntag
    wir laufen aber OHNE Verkleidung!
  • Strecke 16,5 km
  • Anstieg 560 m
  • Zeit: 10:00 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz beim Taunus Informationszentrum.
    Bei diesem Parkplatz muss ein Parkticket gezogen werden (2€ in Münzen mitnehmen). Alternativ kann 50m entfernt bei der U-Bahn Endhaltestelle geparkt werden (der Parkplatz ist aber oft schnell voll).
  • Navi: Hohemarkstraße 192, 61440 Oberursel (Taunus)
    Anreise mit ÖPNV ist auch gut möglich.

Da der Anstieg fast ausschließlich in der ersten Hälfte des Laufes liegt, wäre es je nach Wettervorhersage ratsam ein warmes trockenes Laufshirt im Laufrucksack mitzunehmen, so dass ihr nicht nassgeschwitzt im 2. Teil in eine Unterkühlung kommt.

In der aktuellen Planung laufen wir nicht über den Fuchstanz. Im “Ziel” könn(t)en wir statt auf dem Parkplatz zusammen zu stehen (und zu frieren) heißen Tee / Kaffee / Kuchen … (+ sicher auch Erdinger alkoholfrei für Thomas!) im “Freizeitrestaurant” Waldtraut (gleich im Informationszentrum) zu uns nehmen.

An dem Tag gibt es auch in Oberursel selber einen (kleinen) Karnevals-Umzug (Start 14:11) –> Anfahrt um 10 sollte generell gehen. Zurück sicher besser über B455 und A661.

Habt ihr Fragen? Dann gerne über diese Seite!

Für die Anreise aus dem Ruhrgebiet stelle ich (Thomas) einige Mitfahrgelegenheiten zu Verfügung. Meldet Euch einfach bei mir.

 

Flattr this!

Mein aktuelles Lauf-Schuhregal (Peter)

Vorweg: Dies ist kein neutraler Laufschuh-Test sondern meine persönlichen Eindrücke der Schuhe. Da jeder Läufer seine eigenen Erwartungen und Gewohnheiten hat sind diese natürlich nicht auf alle und jeden zu übertragen. Meine Laufschuh-Vorlieben? Eher leicht und direkter Abdruck. Gut sitzen sollte der Schuh auf alle Fälle auch. D.h. vor extremer Dämpfung (wie bei manchen Hoka Modellen) schrecke ich eher zurück.

Warum hab ich überhaupt mehr als ein oder zwei Paar? Nun vor allem da ich nicht immer nur „das gleiche“ laufe und auch so die Füße Abwechslung bekommen. Der Griff zu einem bestimmten Paar Schuhe hängt also immer von vielen Faktoren ab:

  • Länge de Laufs
  • Wetter
  • Untergrund
  • geplante Pace

Weiterlesen

Flattr this!

Trainingspläne

Trainingspläne für Marathon

Version 1.0 – 6.5.2016

Ich schreibe diesen Blogeintrag, so dass er gleichzeitig mit der Folge RP040 fertig wird, die Thomas und ich zu diesem Thema aufgezeichnet haben.

Wer kurz über die zweite Hälfte des Artikels guckt, dem wird sofort auffallen, dass es mit vielen Diagrammen und Zahlen fast so aussieht, wie eine Wahlanalyse. Ich beschäftige mich in meinem Beruf häufig mit der Veranschaulichung von Zusammenhängen über Diagramme, weil man daran viel einfacher Dinge erklären kann.

Ich werde mir Pläne der drei abgebildeten Bücher mir vornehmen und vergleichen.

Aktuell (v1.0) analysiere ich 3 Pläne: Steffny, Marquard & Beck jeweils für 3:15h

Zu McMillan ergänze ich ein paar Anmerkungen.

Geplant sind später Ergänzungen zu Jack Daniels („Die Laufformel“ -… dieses Buch lese ich gerade mit großem Interesse!) und „online“ Plänen wie bei RunnersWorld, adidas, …
Je nach Leser- bzw. Hörer-Rückmeldungen bin ich aber offen, mir auch andere Pläne anzusehen insbesondere, wenn sie von der Struktur einen anderen Ansatz verfolgen sollten! (die werden dann in Version 2.0 kommen ebenso wie andere Zeitvorgaben und Distanzen) Weiterlesen

3. April 2016, 1. Hörer-Laufen im Taunus

An alle im weiteren Einzugsgebiet Rhein-Main,

wie in Podcast-Folge 36 angekündigt möchte ich ein erstes sonntägliches gemeinsames Trail-Laufen anbieten. Die Idee ist: Wir laufen gemeinsam auf einer vorher ausgesuchten Runde d.h. kein Wettlauf. Wenn es Spaß macht und Resonanz findet, habe ich noch andere (auch längere) Strecken im Kopf oder einer von Euch sucht mal was aus!

Wer meint, er muss ggf. “schneller” laufen, sollte sich am besten den GPS Track vorher auf seine Laufuhr laden! Ob Thomas auch kommen kann, ist noch ungewiss.

Wann: Sonntag 3. April, treffen ab 9:50 um 10:00 Uhr laufen wir los!

Strecke: 15,2 km mit 417 hm: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=rgxyhsdlfodvgbou

Wem das zu viel ist der nimmt eine Abkürzung und kommt mit der auf 11,2 km mit 310 hm: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=egzfxyasmwpfxoem

Weiterlesen

Flattr this!

Running-Podcast auf Garmin Connect & Strava

In RP31 haben wir angeboten, dass Ihr euch mit uns auf GaminConnect verbinden könnt:

Eine einfache Alternative/Ergänzung ist: tretet einfach der frisch eingerichteten Hörer-Gruppe “running-podcast.de” auf GarminConnect bei! (https://connect.garmin.com/modern/group/1703736)

 

Ergänzung: Nun gibt es auch noch eine STRAVA Gruppe  (meine Aktivitäten landen dort aus Garmin-Connect automatisch). Dies ist ein Angebot für die Polar, Suunto etc. Besitzer. Evtl. bekommen wir ja hier ein noch eine Truppe zusammen:

https://www.strava.com/clubs/running-podcast

Gruß

Thomas & Peter

Flattr this!

Vancouver: Trail oder Rock ’n Roll?

Es stand wieder eine Dienstreise nacPK_1510_vancouver_01h Kanada an. Diesmal ganz in den Westen nach Vancouver. Für mich eine Premiere und schon der Anflug war beeindruckend: Raue Berge mit Seen und weit ins Land reichende Meeresarme! Das bekräftigte somit mein Vorhaben am Sonntag einen längeren Trail-Lauf in die Bergregionen anzutreten. Neben Laufschuhen waren auch etwas wärmere Laufbekleidung und mein Trink-Rucksack im Gepäck.

Kanada heißt natürlich auch erstmal Jetlag. Dies lässt sich beim „westwärts“-Reisen natürlich mit einem frühen Morgen-Lauf kombinieren. Nun ist es im Oktober früh morgens natürlich noch dunkel. Aber selbst dafür hatte ich vorsorglich meine Stirnlampe eingesteckt. Und somit ging es am Wasser entlang zum nahe gelegenen Stanley-Park.

Weiterlesen

Letzte Wochen vor dem Berlin Marathon

Hier eine kleine Ergänzung von meiner Seite zur letzten Running-Podcast Folge RP026 mit 3 Aspekten:

  1. Zum einen möchte ich hier mal einen aktuellen Trainingslauf mit ähnlichen Einheiten der letzten Jahre vergleichen, mit der Frage, ist meine aktuelle Leistungsfähigkeit schlechter, gleich oder besser als früher?
  2. Danach gehe ich nicht kurz auf den Trainingsplan der letzten 2 Wochen ein, speziell, wie ich ihn am letztem Wochenende „spontan“ geändert habe.
  3. Abschließend noch ein paar Anmerkungen zu Individualisierung von Trainingsplänen.

Weiterlesen

1 2